Themenüberblick

Politik setzt auf direkten Kontakt

Ein fast schon vergessenes klassisches Wahlkampfmittel erlebt vor der Nationalratswahl ein Comeback: der persönliche Kontakt zum Wähler. Vor allem SPÖ und ÖVP wollen mit Hunderttausenden Hausbesuchen ihre Wähler mobilisieren. Für den Politologen Peter Filzmaier sind Hausbesuche ein „absolut entscheidendes Wahlkampfelement“, vorausgesetzt, man habe genügend Daten über potenzielle Wähler und genug Funktionäre für die Besuche. Dann sei das auch ein guter Weg, die Wahlkampfkostenbeschränkung zu umgehen. Für kleinere Parteien sind Hausbesuche deutlich schwieriger - doch auch sie wollen den persönlichen Kontakt pflegen.

Lesen Sie mehr …