Viennale: 2.850-Kilometer-Odyssee in die Fremde

Miriam Faßbender widmet sich in „Fremd“ Motiven und Ängsten von Flüchtlingen: Trostlosigkeit in der Heimat und Hoffnungen auf der einen, Fremdsein und Flucht als Daseinszustand auf der anderen Seite. 2.850 Kilometer - so lang ist die Strecke von Gao in Mali bis zur Grenze Europas. Die Dokumentation beschäftigt sich mit einer der ältesten Migrationsrouten der Welt.

Mehr dazu in news.ORF.at/viennale