Themenüberblick

Keine Entwarnung

Die Verwüstungen, die der Wirbelsturm „Sandy“ an der US-Ostküste angerichtet hat, werden erst langsam sichtbar. Während etwa im weiterhin teilweise überfluteten New York ein Brand in Brooklyn Dutzende Häuser zerstörte und ein Dammbruch im angrenzenden New Jersey für zusätzliche Schäden sorgte, ist das Ausmaß der Zerstörung abseits der Großstädte wie etwa auch Washington noch völlig unklar. Durch den Sturm brach das Stromnetz an der Ostküste zusammen. Es gibt jedoch keine Entwarnung: „Sandy“ zieht weiter nach Norden.

Lesen Sie mehr …