Themenüberblick

Lehren aus der Finanzkrise

Unglaubliche 50 Milliarden US-Dollar hat die Schweizer Großbank UBS in der Finanzkrise in den Sand gesetzt - fünf Jahre später zieht die Bank nun die Konsequenzen und steigt als erste der Großbanken aus dem hochriskanten Investmentbanking aus. Die Bank werde nicht länger wesentlich in Bereichen tätig sein, „in denen die risikobereinigten Renditen ihre Kapitalkosten nicht nachhaltig decken“, so UBS-Chef Ermotti. Zudem muss rund ein Sechstel der Belegschaft, 10.000 Menschen, die Bank verlassen.

Lesen Sie mehr …