Mutmaßlicher Kriegsverbrecher in Belgrad gefasst

Der mutmaßliche Kriegsverbrecher Petar Ciric, laut Anklage einer der Verantwortlichen für die Ermordung von 193 kroatischen Kriegsgefangenen im November 1991 in Vukovar, wurde von der serbischen Polizei in Belgrad verhaftet, berichtete das kroatische Fernsehen HTV gestern Abend.

Laut dem stellvertretenden Ankläger der Behörde, Bruno Vekaric, wird Ciric für Verbrechen in einem Hangar der Firma Velepromet, wo Bewohner von Vukovar gefangen gehalten und gefoltert wurden, sowie für Hinrichtungen auf dem landwirtschaftlichen Betrieb Ovcara verantwortlich gemacht. Von 200 Ermordeten wurden 193 Menschen identifiziert.

Die Opfer von Ovcara, Zivilpersonen sowie Soldaten, wurden aus dem Krankenhaus in Vukovar auf den nahe gelegenen Bauernhof Ovcara gebracht und erschossen. Das Verfahren gegen Ciric beginnt laut HTV am 15. November in Belgrad.