Themenüberblick

Enormer Imageschaden für „Saubermann“

Die Familie von Chinas Regierungschef Wen Jiabao hat einem Zeitungsbericht zufolge ein Milliardenvermögen angehäuft. Über ein komplexes Netzwerk seien die Verwandten zu einem Vermögen von umgerechnet 2,1 Milliarden Euro gekommen, schreibt die „New York Times“. Die Regierung in Peking wies den Bericht empört zurück - und blockierte den Zugriff darauf im Internet. Kurze Zeit vor einem geplanten umfassenden Führungswechsel in der chinesischen Regierungs- und Parteispitze kommen die Enthüllungen für den „Saubermann“ Wen Jiabao mehr als ungünstig.

Lesen Sie mehr …