US-Polizist wollte Frauen „entführen, kochen und essen“

Wegen bizarren Mordplänen hat das FBI bereits am Mittwoch einen New Yorker Polizisten verhaftet. Der 28-Jährige plante laut beschlagnahmten Dokumenten, Frauen zu entführen, zu foltern, zu kochen und zu essen, berichteten gestern US-Medien. Seine Vorhaben habe er per Mails und Instant Messages mit anderen kommuniziert, hieß es von der Polizei.

So schrieb er, er wolle eine Frau bei „kleiner Hitze“ kochen, so dass sie „möglichst lang am Leben bleibt“. Sein Ofen sei groß genug, dass eines dieser Mädchen hineinpasse, hieß es in einer anderen Nachricht. Einer weiteren Person bot er an, eine Frau für 5.000 Dollar zu kidnappen und dann zu übergeben.

Die Polizei fand zudem im Computer des Mannes Unterlagen über rund 100 Frauen, die potenzielle Opfer sein sollten. Zehn davon wurden bereits von der Polizei befragt, sie gaben an, den Mann flüchtig zu kennen. Wie nahe der Polizist daran war, seine makaberen Pläne umzusetzen, war vorerst nicht bekannt.