Themenüberblick

Warnt vor „Verkommen“ der Gesellschaft

Rund zwei Wochen vor der Regierungsklausur hat ÖVP-Chef Vizekanzler Spindelegger versucht, das wirtschaftspolitische Profil seiner Partei zu schärfen. Seinen Auftritt am Mittwoch nutzte Spindelegger zu einem Frontalangriff gegen SPÖ-Forderungen nach „Reichensteuern“. Das Schüren von Neid und Missgunst mache die Armen nicht reicher. Und: Man könne nicht immer weiter umverteilen, denn dadurch würde „die Gesellschaft verkommen“. Auch eine Liebeserklärung an ÖVP-Finanzministerin Fekter und Breitseiten gegen die FPÖ fanden in der Rede Platz. Fast gleichzeitig hielt FPÖ-Chef Strache eine rot-weiß-rote „Grundsatzrede“.

Lesen Sie mehr …