Themenüberblick

Soziale neben finanziellen Problemen

Die hohe Jugendarbeitslosigkeit wird für die EU zunehmend zum finanziellen Problem. Eine Studie der europäischen Behörde Eurofound schätzt die wirtschaftlichen Verluste allein 2011 auf rund 154 Milliarden Euro. Dazu kämen noch die sozialen Probleme wie die gesellschaftliche Entfremdung arbeitsloser Jugendlicher. Sie sind die größten Verlierer der Krise. Derzeit sind rund 14 Millionen EU-Bürger zwischen 15 und 29 Jahren ohne Ausbildung oder ohne Arbeitsplatz. Spitzenreiter ist Spanien mit einer Jugendarbeitslosigkeit von rund 50 Prozent. Dahinter steckt allerdings auch ein veritables Bildungsproblem.

Lesen Sie mehr …