Isländer stimmen über Verfassungsentwurf ab

Islands Bevölkerung stimmt heute über eine neue Verfassung ab. Der Entwurf dazu ist vor einem Jahr im Gefolge der Finanzkrise entstanden und wurde vor einem Jahr veröffentlicht. Zur Abstimmung stehen für 230.000 Bürger neben dem Gesamttext auch mehrere einzelne Verfassungsprinzipien wie etwa das „gesellschaftliche Eigentum an Naturressourcen“.

Wann und wie das Ergebnis des nicht bindenden Referendums vom Parlament umgesetzt wird, ist bisher offen. Islands sozialdemokratische Ministerpräsidentin Johanna Sigurdardottir rief zur Annahme des Entwurfs auf. Die konservative Opposition ist dagegen.