Schule von Obamas Töchtern nach Anruf geräumt

In Washington ist die Schule der Töchter von US-Präsident Barack Obama gestern wegen eines verdächtigen Anrufs geräumt worden. Mehrere Gebäude der Sidwell-Friends-Schule seien kurzzeitig evakuiert worden, teilte die Verwaltung der privaten Quäker-Schule mit. Die elfjährige Sasha Obama und ihre 14-jährige Schwester Malia besuchen beide die Schule.

Ermittlungen der Behörden hätten ergeben, dass derzeit kein Risiko bestehe, erklärte die Schule später auf ihrer Website. Schüler und Beschäftigte kehrten in die Klassenräume zurück. Weitere Details auch über den Inhalt des Anrufes sind nicht bekannt.

Video dazu in iptv.ORF.at