Fußball: Deutschland verspielt 4:0-Vorsprung

Deutschlands Fußballer sind am Dienstagabend Opfer einer nicht alltäglichen Aufholjagd geworden. Die DFB-Auswahl führte in Berlin gegen Schweden nach 56 Minuten 4:0 und schien dem vierten Sieg im vierten Spiel der WM-Qualifikation entgegenzusteuern, ehe Zlatan Ibrahimovic ein furioses Finish der Skandinavier einleitete, die am Ende noch über einen Punkt jubeln durften. Miroslav Klose kam mit einem Doppelpack zwar dem Rekord von Gerd Müller näher, war am Ende aber so wie seine Teamkollegen enttäuscht.

Mehr dazu in sport.ORF.at