Schindler-Gemälde erzielt Höchstpreis

Das Gemälde „Blick auf Ragusa“ von Emil Jakob Schindler hat den bisher höchsten Preis für ein Werk dieses österreichischen Malers erzielt. Bei der Herbstversteigerung im Dorotheum ging das Bild gestern für 317.500 Euro weg. Kein anderes Schindler-Werk habe bisher einen so hohen Preis erzielt, teilte das Auktionshaus in einer Aussendung mit.

Zur Versteigerung gelangten Werke des 19. Jahrhunderts. Der Schätzwert von „Blick auf Ragusa“ aus dem Jahr 1890 war auf 250.000 bis 350.000 Euro beziffert worden.

Ragusa ist der frühere Name der kroatischen Stadt Dubrovnik, wo der Künstler einen Sommersitz hatte. Abgebildet ist auch Schindlers Tochter Alma, die später mit Gustav Mahler und Franz Werfel verheiratet war. Schindler gilt als Begründers des „österreichischen Stimmungsimpressionismus“.