GB: Streit über das Leben von 100.000 Dachsen

Die umstrittenen Krisenmaßnahmen gegen die Bekämpfung der sich unter Rindern ausbreitenden Tuberkulose sorgen in Großbritannien seit Wochen für helle Aufregung. Hintergrund ist die von den Behörden gestattete Jagd auf Dachse, die laut Gutachten für die Verbreitung der Krankheit verantwortlich sind. Der Streit über diese Maßnahme spitzt sich immer mehr zu: Während Bauernverbände nur auf das „Go“ zum Abschuss warten, laufen Umweltschützer und Wissenschaftler Sturm gegen die systematische Keulung der geschützten Tiere.

Mehr dazu in „Verrückter Plan“