Zwei Palästinenser von Israelis getötet

Die israelische Luftwaffe hat heute Früh erneut den Gazastreifen angegriffen und dabei nach palästinensischen Angaben einen Menschen getötet. Der Angriff habe sich im Süden des Gazastreifens ereignet, hieß es aus Ärztekreisen. Er habe zwei Palästinensern gegolten, die auf einem Motorrad unterwegs waren. Der zweite Mann sei verletzt worden.

Bereits gestern Abend hatte die israelische Luftwaffe zwei Männer auf einem Motorrad im Norden des Palästinensergebietes angegriffen und beide getötet. Bei einem der Opfer handelte es sich nach Angaben aus palästinensischen Sicherheitskreisen um den wichtigsten Salafistenchef im Gazastreifen, den Jordanier Hischam al-Saedini.

Salafisten, die eine besonders strenge Auslegung des sunnitischen Islam vertreten, hatten sich in jüngster Zeit wiederholt zu Raketenangriffen auf Israel bekannt. Die Fundamentalisten werfen der den Gazastreifen kontrollierenden radikal-islamischen Hamas vor, Israel nicht entschlossen genug zu bekämpfen. In dem Palästinensergebiet haben sie mehrere hundert Mitglieder, der Jordanier al-Saedini galt als ihr wichtigster Chef.