US-Schauspieler Gary Collins mit 74 gestorben

Der amerikanische Schauspieler Gary Collins, der in zahlreichen TV-Serien mitspielte, ist tot. Er sei gestern in einem Krankenhaus im US-Bundesstaat Mississippi gestorben, teilte ein Mediziner dem Promiportal TMZ.com mit.

Collins war 74 Jahre alt. Der gebürtige Kalifornier war in den 1960er Jahren durch Serien wie „Perry Mason“, „The Wackiest Ship in the Army“ und „Iron Horse“ bekannt geworden. Später drehte er „The Sixth Sense“, „Drei Engel für Charlie“ und „Fantasy Island“.

Sein Filmdebüt feierte er 1962 an der Seite von Charlton Heston mit der Komödie „Es begann in Rom“. Mit Burt Lancaster und Dean Martin drehte er 1970 den Katastrophenfilm „Airport“.