Mann stirbt nach Küchenschabenwettessen

In den USA ist ein Mann gestorben, nachdem er ein Insektenwettessen gewonnen hatte. Der 32-Jährige habe bei dem seltsamen Wettbewerb in einer Tierhandlung Dutzende lebende Küchenschaben, Würmer und Insekten gegessen, meldete der Sender NBC gestern (Ortszeit) aus Deerfield Beach, nördlich von Fort Lauderdale in Florida.

Anschließend habe er sich schlecht gefühlt und sei noch vor dem Geschäft zusammengebrochen. Im Krankenhaus wurde der Mann für tot erklärt. Er war der einzige Teilnehmer, der sich nach dem bizarren Wettessen unwohl gefühlt hatte. Der erste Preis des Wettbewerbs: eine Riesenschlange.

Video dazu in iptv.ORF.at