Knappes Rennen bei Präsidentschaftswahl in Venezuela

In Venezuela sind heute knapp 19 Millionen Menschen zur Präsidentschaftswahl aufgerufen. Der seit 1999 regierende sozialistische Staatschef Hugo Chavez (58) strebt eine weitere Amtszeit von sechs Jahren bis 2019 an. Sein Herausforderer ist der 40-jährige Ex-Gouverneur Henrique Capriles Radonski, dem einige Umfragen als Einheitskandidaten der Opposition Siegchancen einräumen.

2006 gewann Chavez die Wahl mit knapp 63 Prozent der Stimmen. Diesmal wird mit einem knappen Rennen gerechnet. Die Wahllokale öffnen gegen 06.00 Uhr (12.30 MESZ) und schließen gegen 18.00 Uhr (Montag/00.30 MESZ), allerdings nur, wenn sich keine Wähler mehr vor den elektronischen Wahlautomaten anstellen.

Mit Ergebnissen wird in der Nacht zum Montag gerechnet. Umfragen erwarten eine hohe Wahlbeteiligung von bis zu 80 Prozent. Beide Kandidaten zeigten sich vor der Wahl siegessicher. Für Chavez wäre es die insgesamt vierte Amtszeit, wovon die erste wegen einer Verfassungsänderung und Neuwahlen im Jahr 2000 nur zwei Jahre dauerte.