Mindestens elf Tote bei neuer Schiffskollision in China

Beim zweiten tödlichen Schiffsunglück innerhalb einer Woche sind in China mindestens elf Menschen ums Leben gekommen. Nach einem vermissten Menschen werde nach dem Unglück in der zentralchinesischen Provinz Hunan noch gesucht, berichtete die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua heute.

Auf dem Fluss Yuanjiang waren gestern zwei Schiffe zusammengestoßen, 22 Passagiere gingen dabei über Bord. Die Rettungskräfte konnten zehn von ihnen retten. Die Ursache für den Unfall wird noch untersucht. Am Montag waren in Hongkong bei dem Zusammenstoß einer Fähre mit einem Passagierschiff 38 Menschen ums Leben gekommen.