Themenüberblick

Von der Wüste bis in die Hinterhöfe

Der Filmemacher Wim Wenders, der für Streifen wie „Der Himmel über Berlin“ und „Paris, Texas“ weltweit von Cineasten gefeiert wird, ist seit Jahren auch als Fotograf unterwegs. Im Interview mit ORF.at spricht er von seiner Motivsuche für die Wiener Schau „Places, strange and quiet“, die ihn über Wüsten, in Hinterhöfe und auf Berge führt - an Orte, die schwer erreichbar und in Vergessenheit geraten sind. Mit touristischer Fotografie habe das nichts zu tun. Vielmehr versteht Wenders Fotografie als „Dialog mit dem Ort“.

Lesen Sie mehr …