Bachelor-„Upgrade“ für PÄDAK-Absolventen kommt

Künftig sollen sich Lehrer, die noch an den Pädagogischen Akademien (PÄDAK) ihre Berufsausbildung erhalten haben, leichter zum Bachelor „upgraden können“. Das sieht die „Upgrading-Verordnung“ des Unterrichtsministeriums vor, die nach einer zweiwöchigen Begutachtung am 1. November in Kraft treten soll.

Durch diese einheitliche Regelung soll die Durchlässigkeit, insbesondere zu Masterstudien, gewährleistet werden, wie das Unterrichtsministerium heute in einer Aussendung mitteilte.

Der Lehrgang zur Nachqualifizierung von Absolventen früherer Lehramtsausbildungen zum Bachelor of Education soll 39 ECTS umfassen (ein Semester entspricht 30 ECTS in Form von Leistungsnachweisen, Anm.), neun ECTS sind davon für die Bachelorarbeit vorgesehen. Die Finanzierung ist laut Aussendung durch das Bundesfinanzgesetz und Bundesfinanzrahmengesetz gedeckt.