100 Jahre alter Wein aus Ostsee-Schiffswrack geborgen

Schwedische Taucher haben aus dem Wrack des Dampfschiffes „SS Astrid“ vor der schwedischen Küste 100 Jahre alte Flaschen mit Wein geborgen. Die Schatzsucher vom Ocean X-Team hoben die 21 Flaschen bereits im Juli, teilten das jedoch erst gestern mit, so das Nachrichtenportal The Local.

Die „SS Astrid“ war im November 1916 auf dem Weg von Stockholm nach Finnland von einem deutschen U-Boot versenkt worden. Hauptteil der Ladung waren verschiedene Eisenprodukte. Den Wein aus der Champagne in Frankreich sollte das schwedische Dampfschiff vermutlich über Finnland nach Russland liefern.

Über die Qualität des Weines machten die Taucher keine Aussage. Das Getränk wird in London analysiert und soll später eventuell von dem Londoner Auktionshaus Christie’s versteigert werden. Es ist nicht das erste Mal, dass Taucher auf dem Grund der Ostsee auf edle Tropfen stoßen. 2010 fanden Taucher 145 Flaschen mit knapp 200 Jahre altem Champagner. Einige der Flaschen wurden in diesem Jahr für mehrere tausend Euro versteigert.