ÖFB: Kasachstan wird für Koller „nicht locker“

Die Warnung ist ausgesprochen. „Kasachstan wird nicht locker“, mahnte ÖFB-Teamchef Marcel Koller gestern bei der Kaderbekanntgabe vor Österreichs Spielen zwei und drei in der WM-Qualifikation.

Einen langen Flug nach Zentralasien und vier Stunden Zeitunterschied gilt es ebenso zu meistern wie die gefährliche kasachische Elf selbst. Das funktioniert für Koller nur, wenn nach der guten Vorstellung gegen Deutschland keine Überheblichkeit aufkommt. Nur wenn die Leistung stimmt, kommen auch die richtigen Ergebnisse.

Mehr dazu in sport.ORF.at