Alf Poier über seinen „Affen“ im Gehirn

Morgen feiert Alf Poiers neues Programm „Backstage“ Premiere im Wiener Orpheum. Im wien.ORF.at-Interview erzählt der Kabarettist von Waffen, die man gegen sich selbst richtet - und warum Pavarotti in der Staatsoper schon einmal „Oasch“ genannt wurde.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at