Streik legt Bahnverkehr in Belgien lahm

Die Belgier müssen heute ohne den Zug zur Arbeit kommen: Ein eintägiger Streik der Eisenbahner legt den gesamten Schienenverkehr lahm. In Brüssel und anderen Städten wird mit Verkehrsbehinderungen gerechnet, da viele Bahnkunden auf die Straße ausweichen. Erst ab dem späten Abend sollen die Züge wieder rollen, die meisten Fernzüge ab morgen.

Der Arbeitskampf richtet sich gegen die geplante erneute Umstrukturierung der belgischen Staatsbahn SNCB. Die Regierung will im Kern den Betrieb des Schienennetzes vom Betrieb des Verkehrs getrennt halten, die Beschäftigten streben hingegen ein einheitliches Unternehmen an.

Video dazu in iptv.ORF.at

Wer mit dem Schnellzug Thalys von Köln über Brüssel nach Paris möchte, sollte die Route ändern. Die Bahn rät, stattdessen über Frankfurt/Main oder Karlsruhe zu fahren. Die Thalys-Fernzüge von Frankreich nach Belgien fallen bis morgen aus.

Der Eurostar-Zug durch den Kanaltunnel nach London verkehrt nur auf der Teilstrecke zwischen dem nordfranzösischen Lille und London. Hier änderten sich allerdings die Fahrzeiten, warnt das Unternehmen auf seiner Website. Passagiere könnten bereits gekaufte Fahrkarten umtauschen.