Mammutskelett für 200.000 Euro versteigert

Das vollständige Skelett eines Riesenmammuts ist in Paris für 200.000 Euro versteigert worden. Den Zuschlag sicherte sich gestern beim Auktionshaus Sotheby’s ein Bieter per Telefon. Das Mindestgebot für das seltene Ausstellungsstück lag bei 100.000 Euro.

Das Skelett, bisher Eigentum eines Museums in Japan, stammt von einem Wollhaarmammut aus Sibirien. Das Mammuthus primigenius war das größte seiner Art. Die Tiere lebten vor rund 800.000 Jahren und konnten mehr als drei Meter groß werden. Neben dem Mammutskelett kamen in Paris Dinosaurierknochen, Eier und Muscheln unter den Hammer.