Golf: Europa nach Ryder-Cup-„Wunder“ obenauf

Vor dem Schlusstag beim 39. Ryder Cup ist Europa gegen die USA scheinbar noch aussichtslos zurückgelegen. Mit einer historischen Aufholjagd im Einzel gelang dem Team von Kapitän Jose Maria Olazabal am Sonntag aber die Wende und damit das „Wunder von Medinah“.

Einer der Matchwinner für die Europäer war Ian Poulter, der mit einer makellosen Leistung den Grundstein für den Sieg legte. „Schon als Kind habe ich diese Leidenschaft beim Ryder Cup bewundert“, sagte der 36-jährige Engländer. „Ich liebe das Gefühl.“

Mehr dazu in sport.ORF.at