Themenüberblick

Ressort „korrigiert“ Homepage-Kosten

Einmal mehr sorgen Kosten für Inserate und eine Homepage für Wirbel: Diesmal ist es Landwirtschaftsminister Berlakovich (ÖVP), der in der Kritik steht - und das ausgerechnet unmittelbar vor seinem Auftritt im Korruptions-U-Ausschuss. Laut einem Rohbericht des Rechnungshofs wandte sein Ministerium viel Geld für Inserate in Kleinmedien wie einer Zeitung des ÖVP-Bauernbunds auf - und praktisch bei jedem Inserat sei Berlakovichs Konterfei zu sehen. Der Minister zeigt sich bisher wortkarg, nur dass die Homepage 4,39 Mio. Euro gekostet hat, sieht sein Ressort nicht so.

Lesen Sie mehr …