Anzahl der Drogentoten bleibt stabil

2011 sind durch Obduktion belegt 177 Menschen an Suchtgift-Überdosierungen (2010: 170) gestorben. Keine Obduktionsberichte gab es vergangenes Jahr bei zusätzlich 24 wahrscheinlichen „suchtgiftbezogenen“ Todesfällen (2010: 17), was die Zahl der Opfer auf 201 steigen lassen könnte. Weiterhin die meisten Todesfälle wurden durch Mischkonsum verschiedener Suchtgifte verursacht.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at