Isabel Allende mit Andersen-Preis ausgezeichnet

Die chilenische Erfolgsautorin Isabel Allende (70, „Das Geisterhaus“) ist gestern im dänischen Odense mit dem Hans-Christian-Andersen-Literaturpreis ausgezeichnet worden.

Er ist mit 500.000 dänischen Kronen (67.065 Euro) dotiert. Kronprinz Frederik überreichte den Preis in der Geburtsstadt des durch seine Märchen („Die kleine Meerjungfrau“) berühmten dänischen Dichters Andersen (1805 bis 1875).

Allende sagte, sie hoffe, dass etwas von Andersens Magie auf sie übergegangen sei: „Er ist der Meister aller Geschichtenerzähler.“ Andersens Märchen inspirierten sie noch immer. Die Jury hob Allendes magisches Erzählen hervor. „Ihr großes Verdienst ist, dass sie uns in Leser verwandeln kann“, sagte Jurymitglied Anne-Mari Mai, eine dänische Literaturprofessorin.