Dörfler zu Korruptionsvorwürfen: „Völlig unschuldig“

In der ORF-„Pressestunde“ war gestern Kärntens Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK) zu Gast. Er bezeichnete sämtliche Korruptionsvorwürfe gegen ihn als haltlos und machte die SPÖ für die anonymen Anzeigen verantwortlich. Als Termin für Neuwahlen nennt Dörfler weiter den 3. März.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at