Themenüberblick

Nur wenige Eingeweihte

In Libyen machen mehr als ein Jahr nach der Tötung von Diktator Gaddafi Gerüchte über einen Goldschatz die Runde: Der Langzeitmachthaber soll demnach in den 1990er Jahren in der Wüste ein unterirdisches Kellergewölbe angelegt haben, um Goldbarren darin zu lagern. Das deutete offenbar Gaddafis Ex-Geheimdienstchef Senussi bei Verhören an. Der Ort dieses Goldverstecks soll demnach nur ganz wenigen Vertrauten bekannt sein. Unterdessen ist eine erste Aktion zur Entwaffnung der zahlreichen Revolutionsmilizen erfolgreich verlaufen.

Lesen Sie mehr …