US-Sender Fox News überträgt Selbstmord live

Der US-Fernsehsender Fox News hat live eine Verfolgungsjagd gezeigt, die mit dem Selbstmord des Verfolgten endete. „Abschalten, abschalten“, rief Moderator Shepard Smith seinen Studiokollegen gestern zu, als der verfolgte Mann im US-Bundesstaat Arizona sich offenbar eine Kugel in den Kopf schoss. Smith entschuldigte sich anschließend bei den Zuschauern und erklärte, dass eine solche Szene nicht ins Fernsehen gehöre.

Der Sender übertrug die Verfolgungsjagd des Mannes durch die Polizei live, als der Mann plötzlich sein Auto verließ und zu Fuß die Flucht ergriff. Er wandte sich dann einigen Büschen zu und zog eine Waffe hervor. Wie im Fernsehen weiter zu sehen war, legte er die Waffe dann an seiner Schläfe an und brach zusammen. Der Sender bestätigte später auf seiner Internetseite unter Berufung auf die Polizei, dass der Mann starb.