Schwarzenegger bereut Affäre mit Haushälterin

Der Schauspieler und kalifornische Ex-Gouverneur Arnold Schwarzenegger hat seine Affäre mit einer Haushälterin als die „dümmste“ Sache seines Lebens bezeichnet. „Ich denke, es war die dümmste Sache, die ich in der ganzen Beziehung gemacht habe“, sagte der gebürtige Steirer in einem Interview mit dem US-Sender CBS, das morgen ausgestrahlt werden soll, mit Blick auf die Affäre, aus der ein Kind hervorgegangen war und die später zum Aus seiner Ehe mit Maria Shriver führte.

„Es war schrecklich“, sagte Schwarzenegger. Er habe seiner Frau und seinen Kindern damit „großen Schmerz“ zugefügt. Schwarzenegger hatte im Mai 2011 zugegeben, ein uneheliches Kind mit einer früheren Hausangestellten zu haben. Shriver, die aus der berühmten Kennedy-Dynastie stammt, reichte zwei Monate später wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ die Scheidung ein. Schwarzenegger und Shriver haben gemeinsam vier Kinder. Am Montag erscheinen Schwarzeneggers Memoiren.