Proteste gegen Sparmaßnahmen in Madrid

Rund 2.500 Schüler, Lehrer und Eltern haben in Madrid gegen Sparmaßnahmen im Bildungswesen protestiert. Hinter einem großen Transparent mit dem Slogan „Bildung ist keine Ausgabe, sie ist eine Investition. Nein zu Kürzungen!“ zogen die Demonstranten gestern durch die spanische Hauptstadt.

Viele der Teilnehmer trugen grüne T-Shirts, die der Protestbewegung den Namen „grünes Meer“ gaben. Auf den T-Shirts war als Aufdruck zu lesen: „Öffentliche Bildung von allen, für alle“.

Rekordsparpaket in Spanien präsentiert

Die spanische Regierung präsentierte gestern ein weiteres Sparpaket. Trotz heftiger Proteste in den vergangenen Tagen gab Ministerpräsident Mariano Rajoy damit ein klares Signal sowohl an die Euro-Partner als auch an Investoren, dass seine Regierung am eingeschlagenen Sanierungskurs festhält. Auf die Spanier kommt 2013 ein Kürzungspaket im Umfang von rund 40 Milliarden Euro zu. Wahlversprechen aus dem Vorjahr sind damit Geschichte.

Mehr dazu in Rajoy wollte ein Zeichen setzen