Flugzeugabsturz in Nepal: 19 Tote

Bei einem Flugzeugabsturz in Nepal sind alle 19 Insassen ums Leben gekommen. Die Maschine der Fluggesellschaft Sita Air zerschellte nach Angaben der Polizei in der Nähe des Flughafens der Hauptstadt Kathmandu.

Die private Fluglinie Sita Air teilte mit, bei den Opfern handle es sich um sieben Briten und fünf Chinesen sowie vier nepalesische Passagiere und drei Besatzungsmitglieder.

Die Maschine sei kurz nach dem Start in weniger als einem Kilometer Entfernung vom Flughafen abgestürzt und in Flammen aufgegangen, sagte ein Polizeisprecher. Die Maschine war demnach auf dem Weg in die nordöstliche Stadt Lukla.

Offenbar habe der Pilot am Ufer des Flusses Manohara landen wollen, aber dann habe die Maschine Feuer gefangen, so der Sprecher. In Nepal kommt es immer wieder zu Flugzeugunglücken. Flugzeuge sind ein wichtiges Verkehrsmittel in dem Himalaya-Land, das über kein besonders gut ausgebautes Straßennetz verfügt.

Video dazu in iptv.ORF.at