Themenüberblick

Neue Ladung zu Ersatzterminen?

Die Befürchtung, dass nach der Festlegung eines Ablaufdatums für den Korruptions-U-Ausschuss nun ein „Zeugenschwund“ drohen könnte, scheint zunehmend Realität zu werden. Bereits für die nächste Sitzung am Mittwoch haben zwei von vier Zeugen fix abgesagt - laut dem neuen Ausschussvorsitzenden Rosenkranz (FPÖ) gibt es eine einzige Zusage. Während vom Ausschuss eine neue Ladung zu Ersatzterminen erwogen wird, könnten weitere Absagen folgen. Offen ist, ob der am 9. Oktober geplante letzte Ausschusstag überhaupt noch stattfinden wird.

Lesen Sie mehr …