Wissenschaftlicher Humbug gesucht

Für den größten pseudowissenschaftlichen Humbug wird heuer zum zweiten Mal das „Goldene Brett vorm Kopf“ vergeben, die Preisverleihung ist am 19. Oktober in Wien. Chancen hat unter anderem, wer es geschafft, unsinnige Theorien am weitesten zu verbreiten.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at