PIP-Implantate: VKI fordert von Versicherer Verjährungsverzicht

Im Medizinskandal um fehlerhafte Brustimplantate des französischen Herstellers PIP fordert der Verein für Konsumenteninformation (VKI) die zuständige Haftpflichtversicherung zu einem Verjährungsverzicht auf. 72 Frauen aus Österreich haben sich einer vom Konsumentenschutzministerium beauftragten Sammelaktion angeschlossen. In diesem Rahmen laufen drei Musterprozesse in Frankreich.

Mehr dazu in help.ORF.at