Inder laufen gegen Wal-Mart & Co. Sturm

Mit einer umstrittenen Wirtschaftsreform soll der indische Markt künftig stärker für internationale Einzelhandelskonzerne wie Wal-Mart, Tesco und Carrefour geöffnet werden. Während sich die Regierung neben besserer Nahrungsmittelversorgung auch einen Investitionsschub aus dem Ausland erwartet, laufen Millionen Inder gegen die Reform Sturm.

Nach einem Streikaufruf der Opposition blieben gestern zahlreiche Geschäfte geschlossen. Neben Großdemos in Indiens Metropolen kam es auch zu Blockaden im Zugsverkehr. Die wegen der Reform nun strauchelnde Regierung deutete zuletzt zwar ein Entgegenkommen an - Kehrtwende werde es aber keine geben.

Mehr dazu in Geschäfte in Delhi geschlossen