Lufthansa gründet neue Billigfluglinie

Die Lufthansa gründet eine neue Billigfluglinie. Ab Jänner 2013 werden alle Verbindungen in Europa und Deutschland außerhalb der beiden Drehkreuze Frankfurt und München mit der Tochter Germanwings zusammengeführt, wie die AUA-Mutter gestern mitteilte. Mit der neuen Airline will die Lufthansa im Europageschäft wieder Geld verdienen. Wegen des harten Wettbewerbs mit Billiganbietern wie Ryanair oder Easyjet fliegt Deutschlands größte Fluggesellschaft hier seit Jahren Verluste ein.

Rund 18 Mio. Passagiere

Im ersten Jahr sollen rund 18 Millionen Passagiere befördert werden. Ein Name für die neue Gesellschaft steht noch nicht fest.

Bei der neuen Billigairline handelt es sich um die neue, umstrittene Direktfluglinie der Lufthansa, die nun in Köln platziert werden soll. Der Aufsichtsrat beschloss heute in Frankfurt die Verschmelzung der eigenen Direktflugverkehre außerhalb der Drehkreuze mit der Tochter Germanwings per 1.1.2013. Auch Flugzeuge der Tochter Eurowings sollen im Auftrag der neuen Gesellschaft fliegen. Die Lufthansa-Aktien zogen nachbörslich 0,6 Prozent auf 10,842 Euro an.