Metalldiebe wollten in französisches AKW eindringen

Ausgerechnet aus einem gut bewachten Atomkraftwerk wollten vier Diebe in Frankreich Metall entwenden.

Wie die zuständigen Behörden heute in Grenoble mitteilten, wurden die vier Männer gestern Abend von einer Spezialeinheit der Gendarmerie entdeckt, die für die Bewachung des Atommeilers von Saint-Alban in den französischen Alpen zuständig ist.

Die Ordnungshüter wurden demnach auf die Männer aufmerksam, als diese versuchten, über das erste Sicherheitsgitter der Anlage zu klettern. Den Angaben zufolge ergriffen die Männer die Flucht, wurden aber kurz danach an einer nahe gelegenen Autobahnmautstelle festgenommen. Bei ihrem Verhör gaben die Eindringlinge an, sie hätten in der Kraftwerksanlage Metallteile stehlen wollen.