Rebellen nehmen Gebäude an Grenze zur Türkei ein

Syrische Rebellen und Truppen von Präsident Baschar al-Assad haben einander heute an der Grenze zur Türkei neue Kämpfe um den Übergang Tell al-Abjad geliefert.

Dabei hätten die Aufständischen ein Zollgebäude eingenommen, berichtete der Nachrichtensender CNN-Türk aus dem türkischen Grenzdorf Akcakale. Der Sender zeigte Bilder der Kämpfe unmittelbar an der Grenze. In Akcakale waren gestern drei Menschen von Schüssen aus Syrien verletzt worden, darunter ein kleines Kind. Die Behörden ließen Schulen geschlossen und forderten die Einwohner auf, in sicherer Deckung zu bleiben.

Heftige Kämpfe in Damaskus

Bei anhaltenden heftigen Gefechten in der syrischen Hauptstadt Damaskus mussten sich die Rebellen aus einigen Vierteln zurückziehen, wie die Oposition und die staatlichen Medien übereinstimmend berichteten.

Während die staatliche Nachrichtenagentur SANA über Erfolge im Kampf gegen „bewaffnete Terroristen“ schrieb, berichteten die Aktivisten, die Aufständischen hätten sich nach heftigen Kämpfen und Artilleriebeschuss aus dem Viertel al-Hadschr al-Aswad zurückgezogen. Im Stadtteil Dschobar wurden laut Opposition 20 Leichen von Männern gefunden, die öffentlich hingerichtet worden sein sollen.