Rushdies autobiografische Vergangenheitsbewältigung

Wenn der Name Salman Rushdie fällt, denkt man sofort an die „Satanischen Verse“. Das Werk hatte den Autor schlagartig berühmt gemacht - weniger durch seine literarischen Qualitäten, sondern wegen der katastrophalen Folgen, unter denen Rushdie bis heute leidet. Der indisch-britische Schriftsteller arbeitet jetzt in seinen neu veröffentlichten Memoiren die Vergangenheit auf.

Mehr dazu in oe1.ORF.at