Zeitung: Heimkinder-Zwangsarbeit für Land Tirol

In der Causa Zwangsarbeit von Zöglingen der Tiroler Landeserziehungsanstalt St. Martin in Schwaz sind weitere Details bekanntgeworden. Auch das Land soll die Mädchen für sich arbeiten haben lassen, berichtete die „Tiroler Tageszeitung“ („TT“) (Sonntag-Ausgabe). Das gehe aus einem Landeskontrollamtsbericht aus dem Jahr 1977 hervor, der unter anderem die Vorgänge in der heimeigenen Lohnwäscherei dokumentiere.

Mehr dazu in oesterreich.ORF.at

Hans Weiss über „Tatort Kinderheim“

„Viele Kinderheime in Österreich waren bis Mitte der 1980er Jahre wie Gefängnisse organisiert, wo Kinder geschlagen und gefoltert wurden. Und wer sich wehrte, kam in die Fänge der Psychiatrie.“ Dieses Bild zeichnet der Journalist und Psychologe Hans Weiss in seinem neuesten Buch „Tatort Kinderheim“. Neu an seiner Schilderung ist der kritische Blick auf einige Psychiater des Landes.

Mehr dazu in oe1.ORF.at