Forscherin: „Neurowissenschaft verbreitet Geschlechterlügen“

Beweisen die neuen bildgebenden Verfahren der Neurowissenschaft endgültig, dass „Frauen von der Venus und Männer vom Mars stammen“? Laut der Psychologin Cordelia Fine stimmt das nicht. Fine zeigt, auf welch wackeligen Beinen die Gehirnscanstudien stehen - und wie sie zum Fortschreiben alter Vorurteile über die Geschlechter missbraucht werden.

Mehr dazu in science.ORF.at