Italiens Wirtschaft: Minus immer größer

Italiens Wirtschaft steckt ungeachtet aller Reformbemühungen weiter tief in der Rezession. Im Juli fiel die Industrieproduktion im Juli 2012 0,2 Prozent gegenüber Juni 2012, teilte die Statistikbehörde Istat heute in Rom mit.

Gegenüber dem Vergleichsmonat 2011 sank die Produktion um 7,3 Prozent. Im zweiten Quartal wurde ein Rückgang von 1,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal verzeichnet. In den ersten sieben Monaten des Jahres war die Industrieproduktion um sieben Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2011 gefallen.

Bei der Industrieproduktion von Fahrzeugen wurde im Juli ein Rückgang gegenüber dem Vergleichsmonat 2011 von 9,9 Prozent gemeldet. In den ersten sieben Monaten 2012 betrug das Minus 18,7 Prozent. Bei Konsumgütern wurde im Juli ein Rückgang von 6,8 Prozent registriert. Bei Gas- und Stromlieferungen wurde dagegen ein Plus von 3,6 Prozent gemeldet.