Früchte betrügen mit dem blauesten Blau

US-Forscher stellen im Fachblatt „PNAS“ eine extravagante Tropenfrucht vor: Ihre extrem intensive Farbe überdauert Jahrzehnte - und entsteht gänzlich ohne Pigmente. Die Pflanze bedient sich eines ähnlichen physikalischen Tricks, wie es etwa auch Pfauen tun, um ihre Federn mit intensiver Färbung auszustatten. Biologisch betrachtet ist die Sache allerdings ein großer Betrug. Denn das Äußere der Beere soll Tiere zwecks Verbreitung der Samen anlocken, die Früchte haben jedoch gar keine Nährstoffe anzubieten.

Mehr dazu in science.ORF.at