Themenüberblick

„Können sie nicht an Tisch binden“

Im Streit über die diesjährige Metallerlohnrunde hat die Gewerkschaft noch vor Beginn der Verhandlungen nachgegeben. Weil die Arbeitgeberseite trotz zahlreicher Appelle und deftiger Warnungen („Bruch der Sozialpartnerschaft“) nicht einlenkte, erklärten sich die Gewerkschaften Pro-Ge und GPA-djp nun dazu bereit, erstmals in Jahrzehnten keine Gesamtverhandlungen zu führen. Trotzdem hofft die Gewerkschaft aber, einen einheitlichen KV durchzusetzen. Offenbar lief den Gewerkschaften die Zeit davon. Gegenüber ORF.at hieß es, man könne die Arbeitgeber nicht „gemeinsam an einen Tisch binden“.

Lesen Sie mehr …