„Hau ab“-Schlagzeile: Louis-Vuitton-Chef zeigt Zeitung an

Der Chef des weltgrößten Luxusgüterkonzerns Louis Vuitton Moet Hennessy (LVMH), Bernard Arnault, erstattet wegen öffentlicher Beleidigung Anzeige gegen die französische Tageszeitung „Liberation“.

Das Blatt hatte gestern auf der ersten Seite ein großes Foto veröffentlicht, das den französischen Unternehmer lächelnd mit einem Koffer zeigt. Die Schlagzeile dazu lautete: „Hau ab, Du reicher Sack!“ Hintergrund des Zeitungsaufmachers war ein Antrag des Unternehmers auf die belgische Staatsbürgerschaft.

Angesichts der extremen Vulgarität und Heftigkeit des Titels habe Arnault keine andere Wahl gehabt, als juristisch dagegen vorzugehen, teilte LVMH mit. Der Konzern betonte erneut, dass der 63-Jährige weiter Steuern in Frankreich zahlen werde. Dem Multimilliardär werden dennoch steuerliche Motive nachgesagt, weil die sozialistische Regierung in Paris eine 75-Prozent-Abgabe auf Jahreseinkommen von mehr als einer Million Euro einführen will.